RaumPlan Konfigurator

Mit Hilfe eines Konfigurators ermöglichen wir Ihnen, schnell und fehlerfrei medientechnische Anlagen zu entwerfen. Diese Anlagen sind komplett: Ein Display oder Projektor, Signalübertragung der Quellen, Signalmanagement, Steuerung, AV-Quellen, Halterungen und ein Möbel mit integriertem 19“ Rack. Um dies zu ermöglichen, fragen wir Informationen ab zum Thema Anwendung (Powerpoint oder Röntgenbilder) und projektspezifische Parameter (Größe des Raums). Aus diesen Daten erstellt der Konfigurator alle Informationen, die Sie benötigen:

  • Lastenheft
  • Blockschaltbild
  • Geräteliste
  • Kabelliste
  • Ausschreibungstexte
  • Datenblätter
  • Preis der Komponenten (ohne Programmierung und Installation)

Der Konfigurator prüft Ihre Angaben auf Plausibilität und gibt Warnungen und Hinweise aus.
Warnungen sollten Sie ernst nehmen und versuchen, sie abzustellen.
Hinweise können genutzt werden, um Kompromisse mit der Anwendung und / oder dem Anwender auszuhandeln.

Am Ende der Konfiguration wird ein Informationspaket, bestehend aus mehreren Dateien erstellt und Ihnen zum Download angeboten. Als Planer oder Kunde von COMM-TEC lösen Sie einfach den Download aus,  als nicht registrierter Nutzer müssen Sie uns eine eMail Adresse nennen, an die wir die Daten senden dürfen.

» zur Videoanleitung

  • konfigurieren

    Besprechungsraum

    Ein Raum mit maximal 40 m² oder maximal 10 Personen. In diesem Raum sitzen die Personen gemeinsam an einem Tisch und schauen sich an. An einer Stelle im Raum ist ein Display montiert, das bei Bedarf Bildinformationen darstellt und Ton wiedergibt. Dazu müssen sich ggf. einige Personen umdrehen. Die Größe des Displays richtet sich nach dem typisch verwendeten Videomaterial und der Raumgröße.

    Die dargestellten Bilder kommen von tragbaren PCs, die die Teilnehmer mit in den Raum bringen. Dies können Laptops, Tablett PCs und Smartphones sein (BYOD). Die Übertragung der Informationen zum Display geschieht drahtlos. Dazu werden entweder kleine Sender mit einer „Show Me“ Taste an den USB Anschluss eines Laptops angesteckt, oder direkt per Android oder iOS Gerät drahtlos an das Display gesendet. Die verwendete Medientechnik sorgt dafür, dass alle übertragenen Bilder perfekt skaliert werden, um die bestmögliche Darstellung auf dem Display zu erzeugen. Dies geschieht vollautomatisch durch die Medientechnik, der Anwender muss keinerlei Einstellungen der Grafikparameter seines Gerätes vornehmen.

  • konfigurieren

    Konferenzraum

    Ein Raum mit max. 80 m² oder maximal 20 Personen. In diesem Raum sitzen die Personen ty-pisch in einer offenen U-Tischanordnung, die sich in Richtung eines Displays hin öffnet. Die Größe des Displays richtet sich nach dem typisch verwendeten Videomaterial und der Raumgröße. Es ist entweder ein Monitor (max. 80“) oder ein Projektor (> 80“) mit entsprechender Leinwand.

    Die dargestellten Bilder kommen von tragbaren PCs, die die Teilnehmer mit in den Raum bringen. Dies können Laptops, Tablett PCs und Smartphones sein (BYOD). Die Übertragung der Informationen zum Display geschieht drahtlos. Dazu werden entweder kleine Sender mit einer „Show Me“ Taste an den USB Anschluss eines Laptops angesteckt, oder direkt per Android oder iOS Gerät drahtlos an das Display gesendet. Die verwendete Medientechnik sorgt dafür, dass alle übertragenen Bilder perfekt skaliert werden, um die bestmögliche Darstellung auf dem Display zu erzeugen. Dies geschieht vollautomatisch durch die Medientechnik, der Anwender muss keinerlei Einstellungen der Grafikparameter seines Gerätes vornehmen.

  • konfigurieren

    Seminarraum

    Ein Raum mit max. 100 m² oder maximal 25 Personen. In diesem Raum sitzen die Personen typisch in einer Klassenzimmer Bestuhlung. Hinter dem Referenten ist ein Display montiert. Die Größe des Displays richtet sich nach dem typisch verwendeten Videomaterial und der Raumgröße. Es ist entweder ein Monitor (max. 80“) oder ein Projektor (> 80“) mit entsprechen-der Leinwand.

    Die darstellbaren Bilder kommen vom Raum PC, der im Technikschrank eingebaut ist und per Funkmaus und Funktastatur bedient wird, von einem Bluray Player oder von tragbaren PCs, die die Teilnehmer mit in den Raum bringen. Dies können Laptops, Tablett PCs und Smartphones mit iOS oder Android sein. Die Übertragung der Informationen zum Display geschieht drahtlos.

    Die verwendete Medientechnik sorgt dafür, dass alle übertragenen Bilder perfekt skaliert werden, um die bestmögliche Darstellung auf dem Display zu erzeugen. Dies geschieht voll-automatisch durch die Medientechnik, der Anwender muss keinerlei Einstellungen der Grafikparameter seines Gerätes vornehmen.